Nachrichten

Der offizielle Preis für Gasöl Diesel (Extra) ändert sich am 1. April

Nein, das ist kein Aprilscherz. Der offizielle Preis für Gasöl Diesel (Extra) ändert sich tatsächlich ab 1. April 2021 und das liegt an Folgendem:

Kraftstoffqualitätsrichtlinie

Derzeit gilt eine europäische Richtlinie für Kraftstoffqualität, auch bekannt als die Kraftstoffqualitätsrichtlinie (FQD). In dieser Richtlinie ist festgelegt, dass der CO2-Ausstoß bei mobilen Anwendungen im Gelände um 6 % reduziert werden muss. Daraus folgt, dass für Gasöl Diesel (Extra) ein Aufpreis erhoben wird, wenn dieser Kraftstoff für landwirtschaftliche, industrielle und gewerbliche Anwendungen genutzt wird.

Umverteilung

Ein am 1. April veröffentlichter Königlicher Erlass führt hier zu Änderungen. Der Aufpreis wird nun auf die Gesamtmenge des Gasöl Diesels umverteilt. Die FQD-Kosten sind somit künftig für alle Anwendungen gleich, von Heizung und Landwirtschaft bis zur industriellen und kommerziellen Nutzung, und werden direkt in den Heizölpreis integriert.

Neuer offizieller Preis

Ab 1. April wird kein gesonderter offizieller Höchstpreis für Gasöl Diesel in Landwirtschaft und Industrie mehr veröffentlicht. Es gilt wieder ein genereller offizieller Preis, wie es Ende 2019 der Fall war.

Dienstag, 30 März, 2021
Weitere Neuheiten